Standheizung

Die Standheizung darf nicht an WARNUNGEN
Die Standheizung darf nicht an Tankstellen, in der Nähe von brennbaren Dämpfen/Staub oder in geschlossenen Räumen betrieben werden.

Die Standheizung sollte über das ganze Jahr mindestens einmal im Monat für ca. 10 Minuten eingeschaltet werden. Dadurch wird dem Festsetzen von Wasserpumpe und Brennermotor vorgebeugt.

Beachte: Die Standheizung funktioniert nur, wenn sich mindestens 7,5 Liter Kraftstoff im Tank befinden und die Außentemperatur weniger als 15 °C beträgt.

Bei niedriger Batteriespannung funktioniert die Heizung nicht.

Beachte: Die Erwärmung ist von der Außentemperatur abhängig.

Beachte: Beim Einschalten der Standheizung können Auspuffgase unten seitlich am Fahrzeug hervortreten. Dies ist normal.

Beachte: Bei Fahrzeugen mit manueller Klimaregelung ist die Erwärmung des Fahrzeuginnenraums abhängig von Temperatur, Luftverteilung und Gebläseeinstellungen.

Die Standheizung arbeitet unabhängig von der Heizung im Fahrzeug durch Erwärmen des Motorkühlmittels. Die Versorgung erfolgt über den Kraftstofftank. Sie kann auch während der Fahrt zur schnelleren Erwärmung des Innenraums eingesetzt werden.

Bei korrektem Einsatz bietet die Standheizung folgenden Nutzen: • Vorwärmung des Fahrzeuginnenraums • Sorgt für eisfreie Scheiben bei Frost und verhindert ein Beschlagen der Scheiben.

• Vermeidung von Kaltstarts und schnelleres Aufwärmen des Motors

Um ein Entladen der Batterie zu verhindern: • Sobald die Standheizung einen Heizzyklus durchgeführt hat, wird der nächste programmierte Heizvorgang nur dann gestartet, wenn der Motor in der Zwischenzeit gestartet wurde.

• Fahren Sie das Fahrzeug nach einem Heizzyklus mindestens so lange, wie der Heizbetrieb gedauert hat.

Standheizung programmieren

Beachte: Die programmierte Zeit stellt den Zeitpunkt dar, zu dem das Fahrzeug erwärmt und fahrbereit sein soll und nicht den Zeitpunkt, zu dem die Heizung eingeschaltet wird.

Beachte: Die Zeiten müssen mindestens 70 Minuten vor der gewünschten Einstellzeit programmiert werden.

Beachte: Uhrzeit und Datum müssen korrekt eingestellt werden.

Programmierung der Heizzeiten:

1. Rufen Sie das Hauptmenü über den


1. Rufen Sie das Hauptmenü über den Drehknopf auf.

2. Wählen Sie Standheizung und drücken Sie die SET/RESET-Taste.

• Über die Funktionen Programm 1 und


• Über die Funktionen Programm 1 und Programm 2 können für jeden Wochentag bis zu zwei Heizzyklen programmiert werden. Diese Zeiten werden gespeichert und die Heizung erwärmt das Fahrzeug zu diesen Zeiten an den entsprechenden Wochentagen.

• Die Funktion Einmalig ermöglicht die Programmierung eines Heizzyklus für einen bestimmten Tag.

• Über die Funktion Jetzt aktivieren wird die Heizung direkt eingeschaltet.

Funktionen Programm 1 und Programm 2 programmieren

1. Rufen Sie das Hauptmenü über den


1. Rufen Sie das Hauptmenü über den Drehknopf auf.

2. Wählen Sie Programm 1 und drücken Sie die SET/RESET-Taste.

3. Wählen Sie den Tag, an dem die Heizung eingeschaltet werden soll.

4. Zur Bestätigung drücken Sie die SET/RESET-Taste. Das Kästchen neben dem gewünschten Tag ist angekreuzt.

5. Wiederholen Sie den Vorgang, um all die Tage zu wählen, an denen die Heizung aktiviert werden soll.

6. Um eine Uhrzeit einzustellen, zu der das Fahrzeug aufgewärmt werden soll, markieren Sie die Zeitangabe oben auf dem Display und drücken die SET/RESET-Taste. Die Stundenanzeige beginnt zu blinken.

7. Stellen Sie die Stundenanzeige mit dem Drehknopf wie gewünscht ein.

8. Zur Bestätigung drücken Sie die SET/RESET-Taste. Die Minutenanzeige beginnt zu blinken.

9. Stellen Sie die Minutenanzeige mit dem Drehknopf wie gewünscht ein.

10. Zur Bestätigung drücken Sie die SET/RESET-Taste.

11. Drücken Sie die SET/RESET-Taste, um das Menü zu verlassen.

Mit der Funktion Programm 2 kann ein


Mit der Funktion Programm 2 kann ein zweiter Zyklus eingestellt werden, z. B.

verschiedene Zeiten an verschiedenen Tagen oder zweimal an einem Tag. Der Programmiervorgang entspricht dem für Funktion Programm 1.

Funktion Einmalig programmieren

1. Wählen Sie Einmalig an und drücken Sie die SET/RESET-Taste. Die Stundenanzeige beginnt zu blinken.

2. Stellen Sie die Stundenanzeige mit dem Drehknopf wie gewünscht ein.

3. Zur Bestätigung drücken Sie die SET/RESET-Taste. Die Minutenanzeige beginnt zu blinken.

4. Stellen Sie die Minutenanzeige mit dem Drehknopf wie gewünscht ein.

5. Zur Bestätigung drücken Sie die SET/RESET-Taste.

6. Drücken Sie die SET/RESET-Taste, um das Menü zu verlassen.

Jetzt aktivieren

1. Wählen Sie Z. Zt. aktiv und drücken Sie die SET/RESET-Taste. Das Kästchen neben der Funktion ist angekreuzt, um anzuzeigen, dass die Heizung eingeschaltet wird.

Um die Heizung auszuschalten, wählen Sie Z. Zt. aktiv und drücken die SET/RESET-Taste erneut.

    Siehe auch:

    Aktivierung des Mobiltelefon-Navigationssystems
    Beachte: Bevor das Mobiltelefon mit dem GPS-Empfänger im Fahrzeug verbunden werden kann, muss das Radio eingeschaltet werden. Beachte: Ford Mobile Navigation muss auf Ihrem Mobiltelefon inst ...

    Fahrzeug-Identifikationsschild
    Beachte: Das Typenschild kann vom abgebildeten Typenschild abweichen. Beachte: Die Information auf dem Typenschild ist marktabhängig. A Fahrzeugidentifizierungsnummer B Fahrzeuggesamtgewic ...

    Anzeigen
    Anzeigen A Drehzahlmesser B Informationsdisplay und Kühlmitteltemperaturanzeige C Tachometer D Tankanzeige E Rückstellknopf – Teilstreckenzähler Tankanzeige Der Pfeil neben d ...