Reifen befüllen

Prüfen Sie vor dem Befüllen mit Luft WARNUNGEN
Prüfen Sie vor dem Befüllen mit Luft die Seitenwand des Reifens.

Versuchen Sie nicht, den Reifen mit Luft zu befüllen, wenn die Seitenwand Risse, Ausbuchtungen oder ähnliches aufweist.

Stehen Sie nicht direkt neben dem Reifen während der Kompressor arbeitet.

Beobachten Sie die Seitenwand des Reifens. Werden Risse, Ausbuchtungen oder ähnliche Schäden sichtbar, Kompressor abschalten und Luft über das Überdruckventil I entweichen lassen. Das Fahrzeug darf mit diesem Reifen nicht gefahren werden.

Das Dichtmittel enthält natürliches Naturkautschuk. Kontakt mit Haut und Kleidung vermeiden. Sollte dies trotzdem geschehen, spülen Sie die betreffenden Stellen sofort mit viel Wasser und suchen Sie einen Arzt auf.

Beträgt der Reifenluftdruck innerhalb von 10 Minuten nicht 1,8 bar (26 psi), ist der Reifen möglicherweise zu stark beschädigt, so dass eine behelfsmäßige Reparatur nicht möglich ist. In diesem Fall mit diesem Reifen nicht weiterfahren.

A Aufkleber


A Aufkleber
B Dichtmittelflasche
C Schlauch für Dichtmittelflasche D Behälteraufnahme
E Manometer
F Spannungsversorgungsleitung mit Stecker G Kompressorschalter
H Reparatursatzschlauch
I Überdruckventil

1. Nehmen Sie den Reifenreparaturkit aus der Verpackung.

2. Ziehen Sie Aufkleber A mit der Angabe der Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h von der Dichtmittelflasche ab und bringen Sie ihn im Sichtbereich des Fahrers an der Instrumententafel an.

Stellen Sie sicher, dass durch den Aufkleber keine wichtigen Teile verdeckt werden.

3. Nehmen Sie Schlauch H mit Überdruckventil I und Spannungsversorgungsleitung mit Stecker F aus dem Kit.

4. Schließen Sie Schlauch H mit Überdruckventil I an Dichtmittelflasche B an.

5. Setzen Sie Dichtmittelflasche B in Aufnahme D ein.

6. Nehmen Sie die Ventilkappe des beschädigten Reifens ab.

7. Schrauben Sie Schlauch C der Dichtmittelflasche fest auf das Ventil des beschädigten Reifens.

8. Stellen Sie sicher, dass sich Kompressorschalter G in Position 0 befindet.

9. Stecken Sie Stecker F in die Buchse oder eine Zusatzsteckdose ein.

10. Starten Sie den Motor.

11. Bringen Sie Kompressorschalter G in Position 1.

12. Reifen nicht länger als 10 Minuten auf einen Fülldruck von mindestens 1,8 bar (26 psi) und höchstens 3,5 bar (51 psi) befüllen. Bringen Sie Kompressorschalter G in Position 0 und prüfen Sie den aktuellen Reifendruck mit Manometer E.

Beachte: Liegt der Reifendruck unter 1,8 bar (26 psi), darf nicht fortgefahren werden.

Beachte: Beim Pumpen des Dichtmittels durch das Reifenventil kann ein Druckanstieg auf bis zu 6 bar entstehen, der nach etwa 30 Sekunden jedoch sinkt.

13. Ziehen Sie den Stecker F aus der Buchse oder der Zusatzsteckdose.

14. Schrauben Sie Schlauch C schnell vom Reifenventil ab. Schrauben Sie die Ventilkappe wieder auf.

15. Der Dichtmittelbehälter B verbleibt in der Aufnahme D.

16. Verstauen Sie den Kit sicher im Fahrzeug, jedoch so, dass er weiterhin leicht zugänglich ist. Der Kit wird erneut beim Prüfen des Reifenluftdrucks benötigt.

17. Sofort ca. drei Kilometer (zwei Meilen) fahren, damit der beschädigte Bereich durch das Dichtmittel abgedichtet werden kann.

Wenn während des Fahrens ACHTUNG
Wenn während des Fahrens ungewöhnliche Vibrationen, Lenkunruhen oder Geräusche auftreten, verringern Sie die Geschwindigkeit und fahren Sie vorsichtig bis an eine Stelle, an der Sie gefahrlos anhalten können. Prüfen Sie den Reifen und dessen Fülldruck erneut. Liegt der Reifenfülldruck unter 1 bar (14,7 psi) oder sind Risse, Beulen oder ähnliche Beschädigungen sichtbar, darf die Fahrt nicht fortgesetzt werden.

18. Nach ca. drei Kilometern (zwei Meilen) anhalten. Fülldruck des beschädigten Reifens prüfen und ggf.

korrigieren.

19. Bauen Sie den Kit an und lesen Sie den Reifendruck von Manometer E ab.

20. Bringen Sie den Druck auf den spezifizierten Wert. Siehe Technische Daten.

21. Wenn der Reifen den korrekten Druck hat, bewegen Sie den Kompressorschalter G in die Stellung 0, ziehen Sie den Stecker F aus dem Anschluss, schrauben Sie den Schlauch C ab und befestigen Sie die Ventilkappe.

22. Lassen Sie Schlauch C und H an die Dichtmittelflasche B angeschlossen und verstauen Sie den Kit sicher.

23. Fahren Sie zur nächsten Werkstatt, um den defekten Reifen zu ersetzen.

Informieren Sie Ihren Reifenhändler, bevor der Reifen von der Felge demontiert wird, dass der Reifen Dichtmittel enthält. Erneuern Sie Dichtmittelflasche B und Schlauch C nach deren Verwendung so bald wie möglich.

Beachte: Bedenken Sie, dass mit Reifenreparaturkits nur eine vorübergehende Mobilität möglich ist. Die Vorschriften zur Reifenreparatur nach Verwendung des Reifen-Reparaturkits sind möglicherweise länderabhängig. Bei Fragen wenden Sie sich an einen Reifenspezialisten.

Stellen Sie vor Fahrtantritt sicher, dass der Reifen auf den empfohlenen ACHTUNG
Stellen Sie vor Fahrtantritt sicher, dass der Reifen auf den empfohlenen Reifenluftdruck befüllt wurde. Siehe Technische Daten. Überprüfen Sie den Reifenluftdruck bis der abgedichtete Reifen ersetzt wird.

Leere Dichtmittelbehälter können über den Hausmüll entsorgt werden.

Dichtmittelreste bitte über Ihren Händler oder gemäß der örtlichen Müllbeseitigungsvorschrift entsorgen.

    Siehe auch:

    Motorraum - Übersicht - 2.5L Duratec (VI5)
    Motorraum - Übersicht - 2.5L Duratec (VI5) A Vorratsbehälter für Scheibenwaschanlage*: Siehe Prüfen der Waschflüssigkeit. B Kühlmittel-Ausgleichbehälter*: Sie ...

    Verriegeln und Entriegeln der Türen von innen
    Fahrertür A Alle Türen verriegeln B Alle Türen entriegeln Fahrgasttüren vorn und hinten Drücken Sie zur einzelnen Verriegelung der Fahrgasttüren vorn und hin ...

    Kartenfächer
    Kartenfächer ...