Rad anbauen

Ausschließlich Räder und Reifen der WARNUNGEN
Ausschließlich Räder und Reifen der zugelassenen Größen verwenden.

Andernfalls kann das Fahrzeug beschädigt werden und die allgemeine Betriebserlaubnis erlöschen. Siehe Technische Daten.

Ziehen Sie keine Run-Flat-Reifen auf, wenn diese nicht ursprünglich montiert waren. Bitte wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn Sie Fragen zu Reifenfreigaben haben.

Keinesfalls Aluminiumfelgen mit VORSICHT
Keinesfalls Aluminiumfelgen mit Radmuttern befestigen, die für Stahlfelgen ausgelegt sind.

Beachte: Mit den Radmuttern von Leichtmetallfelgen und Stahl-Speichenfelgen können Sie auch das Reserverad mit Stahlfelge kurzzeitig (maximal zwei Wochen) befestigen.

Beachte: Sicherstellen, dass die Anlageflächen von Rad und Radnabe keine Fremdkörper aufweisen.

Beachte: Sicherstellen, dass die Kegelflächen an den Radmuttern zum Rad weisen.

1. Rad anbauen.

2. Radmuttern handfest anziehen.

3. Felgenschloss-Schlüssel anbauen.

4. Radmuttern in angegebener


4. Radmuttern in angegebener Reihenfolge festziehen.

5. Wagen absenken und Wagenheber entfernen.

6. Radmuttern in der dargestellten Reihenfolge vollständig festziehen.

Siehe Technische Daten.

7. Radkappe mit Handballen aufdrücken.

Anzugsdrehmoment der Radmuttern ACHTUNG
Anzugsdrehmoment der Radmuttern und Reifenluftdruck so bald wie möglich prüfen lassen.

    Siehe auch:

    Maßeinheiten
    Metrische oder Imperial-Maßeinheiten wählen: Ein Wechsel zwischen den Einheiten mit Hilfe dieser Anzeige wirkt sich auf folgende Anzeigen aus: • Rest-Reichweite • Durchschnittlich ...

    Q3, X1, Tiguan Co.: Neun kompakte SUV im Test
    Nach Revolutionären sucht man im Boom-Segment der kompakten SUV vergeblich, Charaktertypen gibt es jedoch. Etwa den Audi Q3 Einfache Anmutung? Lieber würden sich die Audi-Leute in die Donau ...

    Motoren & Verbrauch
    Der Ford Focus wird Sie nicht nur mit seinem aufregenden Ford kinetic Design und seinem hohen Innenraumkomfort überzeugen. Auch seine besondere Effizienz kann sich sehen lassen! Das gilt vor alle ...