Reinigen der Leichtmetallräder

Beachte: Keinesfalls Reinigungschemikalien auf warme bzw.

heiße Felgen und Abdeckungen auftragen.

Beachte: Industriereiniger (z. B. für Nutzfahrzeuge) bzw. Reinigungschemikalien zusammen mit Bürstenbewegungen zum Entfernen von Bremsstaub bzw. - schmutz könnten die Lackierung nach einer gewissen Zeit beeinträchtigten.

Beachte:Keinesfalls Reiniger auf Basis von Säuren oder ätzenden Fluorwasserstoffen, Stahlwolle, Benzin oder starke Haushaltsreiniger zur Radreinigung verwenden.

Beachte:Wenn das Fahrzeug nach dem Reinigen der Räder mit einem Radreinigungsmittel für längere Zeit geparkt werden soll, das Fahrzeug vorher für einige Minuten fahren. Dies vermindert das Risiko von Korrosion der Bremsscheiben, Bremsklötze und -beläge.

Beachte: Einige automatische Waschstraßen können die Lackierung der Radfelgen und Radkappen beschädigen.

Leichtmetallräder und Radkappen sind mit einer Klarlack versehen. Um ihren Zustand zu erhalten, empfehlen wir:

• Wöchentliche Reinigung mit dem empfohlenen Rad- und Reifenreiniger.

• Mit einem Schwamm hartnäckige Ablagerungen wie Schmutz und Bremsstaub entfernen.

• Nach dem Reinigungsvorgang diese mit einem Hochdruckreiniger sorgfältig abspülen.

Wir empfehlen den Ford Service Radreiniger. Sicherstellen, dass die Anweisungen des Herstellers sorgfältig gelesen und befolgt werden.

Verwenden anderer nicht empfohlener Reinigungsmittel kann zu schweren und dauerhaften sichtbaren Schäden führen.

    Siehe auch:

    Allgemeine Informationen
    WARNUNGEN Spanngurte für Lasten verwenden, die der zugelassenen Norm entsprechen, z. B. DIN. Stellen Sie sicher, dass alle losen Gegenstände korrekt gesichert werden. Gepäck und ...

    EcoBoost und 6-Gang-Schalter für Fords schnellsten Mondeo
    Ab Oktober ist der Ford Mondeo in den Ausstattungsvarianten Titanium und Titanium S mit 2,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor in den Leistungsstufen 149 kW/203 PS und 176 kW/240 PS in Verbindung mit einem ...

    Beifahrerairbag abschalten
    A Deaktiviert B Aktiviert Drehen Sie den Schalter in Stellung A. Stellen Sie beim Einschalten der Zündung sicher, dass die Beifahrerairbag-Deaktivierungsleuchte aufleuchtet. ...