Ford Fiesta 1.4 im Dauertest: Verwirrendes Cockpit, spaßiges Fahrwerk

Ford darf sich ruhig darüber ärgern, dass der Werbespruch "We love to entertain you" einem anderen Unternehmen einfiel. Zum Ford Fiesta 1.4 beispielsweise hätte er prima gepasst, denn er zeigt großes Talent, seine Fahrer zu unterhalten.
Keine Langeweile im Innenraum des Ford Fiesta
So gibt das Interieur des Kleinwagens Ford Fiesta 1.4 mit vielen kleinen, teils unbeschrifteten Tasten in der Mittelkonsole und im Lenkrad lustige Rätsel auf. Und zuweilen gilt es, den richtigen Platz für ein abgefallenes Verkleidungsteil zu finden.

Wirklich unterhaltsam dagegen: das individuelle Design des Ford Fiesta 1.4, das selbst im gedeckten Midnight Sky Grau-Metallic überzeugt. Unter dem Blech steckt ebenfalls ordentlich Pep, denn das Fahrwerk führt eindrucksvoll die Fahrspaß-Tradition der ersten Focus-Generation fort. Einzig der müde 1,4-Liter-Motor des Ford Fiesta spielt dabei nicht mit, obwohl er stolze 96 PS an die Vorderräder schickt - aber nur 125 Nm maximales Drehmoment. Hier ist Schluss mit lustig.

 

    Siehe auch:

    MP3-Display-Optionen
    Beachte: Bei Geräten des Typs 1 muss die INFO-Taste möglicherweise mehrfach gedrückt werden, damit die gesamten Titelinformationen angezeigt werden. Bei der Wiedergabe von MP3-CDs k ...

    Die Anzeige verwenden
    VORSICHT Hindernisse über der Einbauhöhe der Kamera werden nicht angezeigt. Verschaffen Sie sich ggf. einen Überblick über den Bereich hinter Ihrem Fahrzeug. Die Markierunge ...

    Batterie-Anschlusspunkte
    VORSICHT Kabel nicht an den Minuspol (–) der entladenen Batterie anschließen. ...