Ford Mondeo S - Volkes Stimme

Mit etwas Lifestyle-Schick und einem neuen Getriebe soll der Familienklassiker von Ford nicht nur optisch schneller gemacht werden. Den Ford Mondeo S gibt es ab 26.300 Euro.

Ford bietet seine beiden 2,0-Liter-EcoBoost-Motoren mit 149 kW (203 PS) und 176 kW (240 PS) jetzt auch mit manuellem Sechsganggetriebe an. Bislang waren diese beiden Benzindirekteinspritzer nur mit dem Doppelkupplungsgetriebe lieferbar. Jetzt gibt es auch diese stärkeren Motorisierungen mit Handschaltung. Das betrifft sowohl im Mondeo als auch den S-Max. Gleichzeitig erweitert Ford das sein Ausstattungsprogramm um ein „Mondeo S“ genanntes Sondermodel. Es bietet ein serienmäßiges Sportfahrwerk, 17-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2-Speichendesign, LED-Tagfahrlicht, sportliche Stoßfängeraufsätze, getönte Seitenscheiben und einen Heckspoiler.

Im Innenraum gehören Sportsitze mit Teil-Leder-Polsterung vorn, Pedale mit Aluminium-Auflagen und der Ford Power-Startknopf zum Ausstattungspaket. Der Kombi erhält zusätzlich eine Dachreling. Über die Fahrleistungen und die Verbräuche liegen noch keine Angaben vor. Aber der Preis steht schon fest. 26.300 Euro soll der ab Ford Mondeo S kosten und ist ab 16.08.2011 bestellbar.

Ebenfalls optisch verfeinert wurden die Mittelkonsolen für den S-Max und den Galaxy. In der Ausstattungsversion Trend werden sie jetzt in der Farbe Satin-Schwarz ausgeführt. Einen kleinen Fortschritt gibt es auch beim Benzinverbrauch zu melden. Die CO2-Emmissionen der 2,0-Liter-TDCi-Dieselmotoren mit 103 kW (140 PS) und mit 120 kW (163 PS) konnten geringfügig von 152 g/km auf 149 g/km gesenkt werden.  

    Siehe auch:

    Aktivieren der Diebstahlwarnanlage
    Die Warnanlage wird beim Verriegeln des Fahrzeuges eingeschaltet und dient zur Abschreckung bei unbefugtem Öffnen von Türen, Motorhaube oder Heckklappe sowie Ausbau des Audiosystems. Be ...

    Brillenhalter
    Brillenhalter ...

    Fahrzeug-Identifizierungsnummer
    Die Fahrzeug-Identifikations-Nummer ist rechts neben dem Vordersitz in das Bodenblech eingeprägt. Sie ist ebenfalls auf der linken Seite der Instrumententafel aufgeführt. ...